Menu Suchen

Aktuelle Artikel

Kirche in Deutschland Studie zu Missbrauchsfällen in der Kirche: Keine Bagatelldelikte 1 Kommentar

Forscher legen erste Ergebnisse der umfassenden Studie zum sexuellen Missbrauch vor : Meist keine Bagatelldelikte

Die Deutsche Bischofskonferenz hat einer Gruppe Wissenschaftler 2014 den umfassenden Auftrag erteilt, das Thema des sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen in der Kirche zu erforschen. Der Forschungsansatz ist dabei, was Umfang und Komplexität angeht, weltweit einzigartig. Zur Halbzeit haben die Fachleute einen Zwischenbericht vorgelegt. Ein Fazit: Zumeist handelt es sich um erhebliche Sexualstraftaten. Von Harald Dreßing

Dossier: Kirche und sexueller Missbrauch
Asien Erdogan - der türkische Patriarch 0 Kommentare

Kommentar : Der Patriarch vom Bosporus

Das Machtstreben des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan ist ungebrochen. Nicht nur für die deutsche Außenpolitik, sondern auch innenpolitisch stellen sich für das Verhältnis von Staat und Religion Fragen. Von Stefan Orth

Gernot Erler
Gernot Erler
SPD-Politiker
Ferdinand Oertel
Ferdinand Oertel
Journalist und Publizist
Aleida Assmann
Aleida Assmann
Kulturwissenschaftlerin
Benjamin Lassiwe
Benjamin Lassiwe
Journalist
Birgitta Assmann
Brigitta Herrmann
Volkswirtin und Theologin
Harals Dressing
Harald Dreßing
Psychiater
Johannes Oeldemann
Johannes Oeldemann
Direktor am Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik
Georg Langenhorst
Georg Langenhorst
Religionspädagoge
Joachim Hake
Joachim Hake
Akademiedirektor
Andreas Kubik
Andreas Kubik
Theologe
Alle Autoren der Herder Korrespondenz anzeigen
Papst & Vatikan Weltjugendtag in Krakau: Motto Barmherzigkeit 0 Kommentare

Der Weltjugendtag in Krakau : Das Herz steht im Zentrum

Vom 26. bis zum 31. Juli 2016 hat im südpolnischen Krakau der 31. Weltjugendtag stattgefunden, an dem nach Angaben des Vatikans insgesamt 1,5 Millionen Pilger aus 187 Ländern teilgenommen haben. Papst Franziskus hatte den Weltjugendtag 2016 unter das Motto „Selig, die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) gestellt. „Herz“ und „Barmherzigkeit“ standen im Mittelpunkt des Treffens. Von Felizia Merten

Kirchenrecht Papst Franziskus - wie ernst nimmt er das Kirchenrecht? 0 Kommentare

: Papst Franziskus und sein freimütiger Umgang mit dem Kirchenrecht: Freiheit für das Volk – Strenge für den Klerus

In jüngerer Zeit hat der Papst mehrfach Entscheidungen getroffen und sich – teilweise spontan – mit Äußerungen zu Wort gemeldet, die jeweils kirchenrechtlich relevant sind. Wie ist das Verhältnis von Franziskus zum Kirchenrecht zu bewerten und was folgt daraus für dieses Pontifikat? Wie ernst nimmt der Papst die Prinzipien von Synodalität und Kollegialität wirklich? Von Thomas Schüller

Islam Gespräch mit dem Psychologen Ahmad Mansour 0 Kommentare

Ein Gespräch mit dem Psychologen Ahmad Mansour : "Terrorismus entsteht im Alltagsislam"

Islamisten und Salafisten sind Teil eines sehr verbreiteten Islamverständnis, mit dem es eine kritische Auseinandersetzung braucht. Das fordert Ahmad Mansour. Der muslimische Psychologe arbeitet seit Jahren mit radikalisierten Jugendlichen und warnt vor dem Gewaltpotenzial der heranwachsenden Generation von Migranten. Mit einem erneuerten Islamverständnis will er die demokratischen Werte und die Grundrechte in Deutschland vor Ideologien schützen. Die Fragen stellte Felizia Merten. Von Felizia Merten

Islam Papst und Erdogan: Es drohen religiöse Konflikte 0 Kommentare

Politik und Religion in der Türkei : Unter Erdogan

In der Theorie ist die Türkische Republik immer noch ein laizistischer Staat. Mit Recep Tayyib Erdogan spitzt sich eine Entwicklung zu, aufgrund derer muslimische Organisationen wieder an Einfluss gewonnen haben. Die zu erwartenden gesellschaftlichen und sozialen Konflikte werden sich demnächst auch und vor allem auf religiöser Ebene zeigen. Von Peter Heine

Theologie aktuell Wie wichtig ist das Alte Testament für die Bibel 0 Kommentare

Theologen diskutieren wieder über den biblischen Kanon : Christentum ohne Altes Testament?

Das Alte Testament spricht nicht von Christus, meint der Theologe Notger Slenczka, und sollte deshalb aus dem Kanon der Kirche entfernt werden. Über die kanonische wie die christologische Bedeutung des Alten Testaments haben zuletzt protestantische, katholische und jüdische Theologen diskutiert. Es geht dabei letztlich ganz entscheidende theologische Fragen. Von Ludger Schwienhorst-Schönberger

Marias Töchter. Die Kirche und die Frauen

Marias Töchter

Die Kirche und die Frauen

Es ist die wahrscheinlich berühmteste Frau der Weltgeschichte. In keiner anderen Glaubensgemeinschaft steht eine Frau so im Zentrum wie Maria im Christentum. Aus der Mutter Jesu wurde eine Figur des Glaubens, die Madonna, mit unzähligen kulturellen Ausformungen und Zuschreibungen. Das Christentum ist geradezu eine weibliche Religion, die Mehrzahl auch der Gottesdienstbesucher sind Frauen; zugleich wird die Leitung der Kirche fast ausschließlich von Männern ausgeübt.

Zuletzt haben sich die Diskussionen über die Rolle der Frau in der Kirche weiter verschärft, bis hin zur emotional geführten Auseinandersetzung über Gender-Theorien. Was sind die prägenden christlichen Traditionen? Was wollen Frauen von der Kirche? Und wo steht die feministische Theologie heute? Mit diesen Fragen setzen sich namhafte Autorinnen und Autoren auseinander.

PDF kaufen Heft kaufen
Film Amoris Laetitia: Diskussionsbedarf um Familienbilder ist groß 0 Kommentare

Familienbilder im Film : Verstörende Einblicke

Spätestens seit den beiden Bischofssynoden steht das Thema Familie im Fokus der kirchlichen Aufmerksamkeit. Um einer schärferen Wahrnehmung der aktuellen Schwierigkeiten von Familien willen, aber auch wegen der Vielfalt der Konstellationen heute, lohnt sich die Sichtung von Spielfilmen aus den vergangenen Jahren. Von Stefan Orth

Musik Dmitri Schostakowitsch - ein Gottesnarr 0 Kommentare

Theologische Mutmaßungen über Dmitri Schostakowitsch : Gottesnarr und Staatskünstler

Auf den ersten Blick bietet das Schaffen des russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch keinen Ansatzpunkt für theologische Zugänge. Geistliche Musik hat er nicht komponiert. Äußerlich schien er sich mit der sowjetischen Staatsmacht arrangiert zu haben. Trotzdem ist eine theologische Annäherung und religiöse Deutung von Person und Werk möglich. Der vermeintliche Staatskünstler steht in der Tradition russischer „Gottesnarren“. Von Peter Hofmann

Nordamerika US-Wahlkampf mit Donald Trump und Hillary Clinton ist auch einer der Religion 0 Kommentare

USA : Keine leichte Wahl für Katholiken

Seit in den USA Donald Trump und Hillary Clinton als Kandidaten der Republikaner und der Demokraten für die Präsidentenwahl am 8. November nominiert wurden, ist wieder ein religiöser Aspekt ins Schlussrennen zum Weißen Haus gekommen. Bleiben die Vereinigten Staaten eine „Nation under God“? Von Ferdinand Oertel

Asien Erdogan - der türkische Patriarch 0 Kommentare

Kommentar : Der Patriarch vom Bosporus

Das Machtstreben des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan ist ungebrochen. Nicht nur für die deutsche Außenpolitik, sondern auch innenpolitisch stellen sich für das Verhältnis von Staat und Religion Fragen. Von Stefan Orth

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.