Menu Suchen

Islam

Es hat lange gebraucht, bis sich die deutsche Gesellschaft ihrer mehr als 4 Millionen Muslime wirklich bewusst geworden ist. Neben den aufgebrochenen politischen und rechtlichen Fragen nach der Rolle dieser Religion in Deutschland etabliert sich derzeit das Fach Islamische Theologie an deutschen Universitäten. Beides verfolgt die Herder Korrespondenz genauso intensiv wie die Entwicklungen des weltweiten Islam.

Artikel aus diesem Bereich

2017-2018 Vor
Muslima mit Kopftuch kümmert sich um alte Frau 0 Kommentare

freier Artikel:Ein Gespräch mit der Berliner SPD-Politikerin Sawsan Chebli : „Junge Muslime sollen sich einmischen“

Das Ehrenamt ist ein hartes politisches Thema geworden. Denn es stärkt die Demokratie und die Identifikation mit Deutschland, wenn sich Bürger engagieren. Deshalb ist es wichtig, dass sich viele unterschiedliche Gruppen einbringen und auch Migranten mehr einbezogen werden, sagt Sawsan Chebli, Staatssekretärin für bürgerschaftliches Engagement in Berlin. Die Fragen stellte Claudia Keller.

Katholische Kirche und Moschee in Mannheim 0 Kommentare

Leitartikel : Die Integrations-Vorbilder

Die mitunter auftauchenden Probleme bei der Integration von Migranten aus dem islamischen Kulturkreis werden von der Kirche nur unzureichend thematisiert. Grund dafür ist die Sorge, Ressentiments und Intoleranz zu schüren. Dabei könnte die Kirche am eigenen Beispiel aufzeigen, wie gesellschaftliche Anpassung gelingt, ohne die religiöse Identität zu verlieren. Von Volker Resing

0 Kommentare

Deutsche Islamkonferenz : „Kulturmuslime“ im Fokus

Das Bundesinnenministerium arbeitet an einer Neuauflage der Deutschen Islamkonferenz. Diesmal will man nicht nur mit Vertretern der konservativen Islamverbände sprechen, sondern vor allem mit den jungen, säkularen Muslimen, die sich zivilgesellschaftlich engagieren. Von Claudia Keller

Emmanuel Macron 0 Kommentare

Neuausrichtung der Religionspolitik unter Emmanuel Macron : Französischer Islam oder Islam in Frankreich?

Politiker in Frankreich sind seit Jahren bemüht, das Gesetz der Trennung von Kirche und Staat den neuen religiösen Gegebenheiten anzupassen. Das gilt jetzt auch für Emmanuel Macron. Erst jüngst hat der französische Präsident mit seiner Rede an die Katholiken des Landes für Furore gesorgt. Gerade mit Blick auf den Islam sind eine Reihe von Problemen weiterhin ungelöst. Von Hans Vöcking

Essener Gespräche 0 Kommentare

Recht : Islam anerkennen

Angesichts der Pluralisierung von Religiosität ist die Weiterentwicklung des deutschen Religionsrechts eine zentrale Herausforderung. Welche Anerkennung dürfen islamische Gemeinschaften konkret erwarten? Von Stefan Orth

Betender Muslim 0 Kommentare

Sunniten und Schiiten : Gepflegte Feindschaft unter Glaubensbrüdern

Hinter den aktuellen Auseinandersetzungen im Nahen Osten stehen konfessionelle und kulturelle Divergenzen zwischen Sunniten und Schiiten. Dabei geht es aber kaum um dogmatische Konflikte, sondern um politische Machtfragen. So war es schon in der Frühzeit des Islam. Der Einfluss des Westens seit 1945 verschärft die Situation. Von Peter Heine

Moschee 0 Kommentare

Wer war der Prophet Mohammed? : Erhöhter Aufklärungsbedarf

Der Religionsstifter des Islam spielt nicht die zentrale Rolle wie Jesus für das Christentum. Dennoch entzünden sich viele kontroverse Diskussionen über diese Weltreligion gerade an der Person des Propheten Mohammed, seinen Reden und seinen Taten. Wer war der Religionsstifter Mohammed überhaupt? Und wie lässt er sich aus christlicher Sicht angemessen kritisch würdigen? Darüber wurde zuletzt auf der Cibedo-Werkstatt Ende Oktober in Frankfurt unter katholischen Theologen intensiv diskutiert. Von Stefan Orth

Seyran Ates und Redakteurin Claudia Keller 0 Kommentare

Ein Interview mit der Anwältin, Publizistin und Moscheegründerin Seyran Ateş : „Die Moschee ist meine Rebellion gegen Terror“

Die Berliner Anwältin Seyran Ateş kämpft für Frauenrechte und gegen den Zwang im Glauben. Jetzt hat sie ein Gotteshaus eröffnet, in dem Frauen kein Kopftuch tragen müssen und zusammen mit den Männern beten. Die türkische Religionsbehörde und das ägyptische Fatwa-Amt werten das als „Angriff auf den Islam“. Das Gespräch führte Claudia Keller.

Bundestag Deutschland 0 Kommentare

Neue religionspolitische Herausforderungen : Wie passt der Islam ins Staatskirchenrecht?

Die deutsche Verhältnisbestimmung von Religion und Politik ist traditionell von gegenseitigem Wohlwollen geprägt. Für die deutsche religionspolitische Ordnung ist die Überzeugung grundlegend, Religion stelle ein unverzichtbares Medium der gesellschaftspolitischen Integration dar, mit dem die Politik pfleglich umgehen sollte. Und doch steht diese Verhältnisbestimmung mehr denn je unter Druck. Von Ahmet Cavuldak

0 Kommentare

Staat und Islam : Das Misstrauen wächst

Seitdem Imame des Moscheeverbands Ditib im Auftrag der Türkei in Deutschland Muslime ausspioniert haben, ist das Verhältnis zwischen Behörden und Islamverbänden abgekühlt. Einige Politiker stellen sogar den Islamunterricht an den Schulen infrage. Von Claudia Keller

Muslima mit Kopftüchern 0 Kommentare

Teilhabe der Muslime an Wohlfahrtspflege und Anstaltsseelsorge : Zu Gast in der Deutschen Islamkonferenz

Die Deutsche Islamkonferenz wurde von vielen Seiten kritisch betrachtet. Nicht selten stand sie unter dem Verdacht, den Muslimen eine Sonderbehandlung zukommen zu lassen. Dabei ging es wesentlich um Dialog und Kooperation. Auch nach zehn Jahren wird immer wieder eine Neuausrichtung der Islamkonferenz gefordert. Dabei hat diese Plattform bereits viel geleistet für die Teilhabe der Muslime an Wohlfahrtspflege und Anstaltsseelsorge in Deutschland. Von Katharina Jestaedt

Dossier: Islam in Deutschland
Theologisches Forum Christentum-Islam 0 Kommentare

Aktuell : Islamisch-Christlicher Dialog: Migration aus theologischer Perspektive

Die Flucht vor allem syrischer, aber auch afrikanischer Muslime fordert die Kirchen wie die Moscheegemeinden und islamischen Verbände hierzulande derzeit heraus. Das „Theologische Forum Christentum-Islam“ hat sich bei seiner Jahrestagung Anfang März damit auseinandergesetzt, inwiefern die Migration zum „genetischen Code“ sowohl des Christentums als auch des Islam gehört. Von Stefan Orth

Dossier: Christlich-islamischer Dialog wohin? Dossier: Islam in Deutschland
Betender Mann in der Moschee 0 Kommentare

Zwischen Tradition und Moderne : Auf der Suche nach dem wahren Islam

Der Islam ist in erster Linie ein Glaube, eine Spiritualität. Seit einigen Jahren wird er aber vor allem in seiner politischen Dimension wahrgenommen. Das hat mit den Entwicklungen des Islam und der islamischen Welt in den vergangenen Jahrhunderten zu tun. Die Auseinandersetzung mit der Moderne und ihren Inhalten unter reformorientierten Muslimen ist gleichzeitig die Suche nach dem wahren Islam. Von Hans Vöcking

Dossier: Islam in Deutschland
2017-2018 Vor

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.