Menu Suchen

Asien

In vielen Ländern Asiens befinden sich die christlichen Kirchen in einer ausgesprochenen Minderheitensituation. Interessante pastorale Ansätze und das große Engagement vieler Christinnen und Christen für den interreligiösen Dialog sind daher von besonderem Interesse.

Artikel aus diesem Bereich

2016-2017 Vor
Nordkorea 0 Kommentare

Leben im abgeschotteten Nordkorea : Im Verborgenen

Kim Jong-un droht den USA mit Krieg und ist zugleich auf Hilfe von außen angewiesen. Caritas international gehört zu den wenigen Organisationen, die in dem Land arbeiten dürfen. Über die Hilfe wird zugleich ein wichtiger Austausch angestoßen. Wie sieht die gesellschaftliche Realität in Nordkorea aus? Von Oliver Müller

Papst Franziskus mit Pilgern aus China 0 Kommentare

China vor Herausforderungen in Politik, Wirtschaft und Religionspolitik : Großes Land mit großen Problemen

Seit zwei Jahren hat sich das zuletzt rasante Wirtschaftswachstum der chinesischen Volkswirtschaft deutlich abgeschwächt. Erkauft wurde es in einem nicht unerheblichen Maß auf Kosten der Umwelt – was derzeit zu den wichtigsten Themen der Politik gehört. Zwischen dem Vatikan und der chinesischen Regierung wird immer wieder verhandelt, ohne dass es bisher zu entscheidenden Fortschritten gekommen ist. Von Georg Evers

Katholischer Gottesdienst in Pjöngjang 0 Kommentare

Christen in Nordkorea : Kim und die Kirchen

Die Demokratische Volksrepublik Korea, der nördliche Teil der koreanischen Halbinsel, gilt als das am meisten isolierte Land der Welt. Offiziell sind 99 Prozent der Bevölkerung Atheisten. In der Hauptstadt Pjöngjang gibt es vier Kirchengebäude: eine orthodoxe, eine katholische und zwei protestantische Kirchen. Gäste aus dem Ausland können sie besuchen und an Gottesdiensten teilnehmen. Dabei gibt es die seltene Möglichkeit, direkt mit Nordkoreanern Kontakt aufzunehmen. Von Ruth Brožek

Erdogan - der türkische Patriarch 0 Kommentare

Kommentar : Der Patriarch vom Bosporus

Das Machtstreben des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan ist ungebrochen. Nicht nur für die deutsche Außenpolitik, sondern auch innenpolitisch stellen sich für das Verhältnis von Staat und Religion Fragen. Von Stefan Orth

Straßenbild in Indonesien 0 Kommentare

Indonesien zwischen religiöser Vielfalt und islamischer Radikalisierung : Muslimische Demokratie?

Der mit Abstand größte muslimische Staat ist Indonesien. Von seinen rund 250 Millionen Einwohnern bekennen sich 210 Millionen vornehmlich zum sunnitischen Islam. Gleichzeitig wurde das Land lange Zeit durch eine einmalige Tradition der Toleranz, Pluralität und Religionsvielfalt geprägt. Diese ist jedoch zunehmend bedroht, der Islamisierungsdruck wächst. Wie sieht die Zukunft der jungen Demokratie Indonesien angesichts der religiösen Herausforderungen aus? Von Mark Draser

Christen in China 0 Kommentare

Vorbild für eine Integration des Islam in Europa? : Entwicklung des Christentums in Asien

Die christlichen Kirchen in China, Korea und Indien haben sich als Minderheiten in der Interaktion mit den gesellschaftlichen, kulturellen und religiösen Kräften der jeweiligen Länder verändert. Die Erfahrungen können Hinweise geben, wie eine verstärkte Interaktion des Islam mit der abendländischen Tradition von Menschenrechten und Religionsfreiheit in den europäischen Ländern heute – bei allem Konfliktpotenzial – auch positive Ergebnisse haben könnte. Von Georg Evers

0 Kommentare

Pastoral auf den Philippinen : Geteilte Vision

Das Pastoralinstitut „Bukal ng Tipan“ bei Manila gibt Erfahrungen der Kirchenentwicklung aus dem gesamten asiatischen Raum weiter. Pfarrer und pastorale Mitarbeiter des Erzbistums Berlin haben das Institut auf den Philippinen besucht und eine Kirche kennengelernt, die möglichst viele Menschen aktiv am kirchlichen Leben beteiligt. Von Vera Krause

0 Kommentare

China im Jahr 2016 : Vor großen Herausforderungen

Angesichts der wirtschaft lichen Schwierigkeiten hat die Volksrepublik China große Aufgaben vor sich. Verstärkte Kontrollen und restriktive Maßnahmen der staatlichen Behörden betreffen alle Religionen in China. Zwischen dem Vatikan und der Volksrepublik deutet sich allerdings eine weitere Annäherung an. Von Georg Evers

2016-2017 Vor

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.