Menu Suchen

Länder

Etwa 2,2 Milliarden Christen leben auf der Welt, davon ungefähr 1,1 Milliarden Katholikinnen und Katholiken. In einem Fall stellen sie die Mehrheit der Bevölkerung eines Landes dar, im anderen Fall befinden sie sich in einer extremen Minderheitsposition. Christen leben in den unterschiedlichsten Kulturen, politischen und gesellschaftlichen Kontexten.

Die Herder Korrespondenz hat die katholische Kirche als Weltkirche im Blick und das Zusammenleben der Religionen weltweit, die Konflikte wie den glückenden Dialog. Länderartikel der Herder Korrespondenz bieten aber ebenso auch konzentrierte Information zu den wichtigsten gesellschaftlich-politischen wie wirtschaftlichen Entwicklungen bei unseren europäischen Nachbarn ebenso wie in Afrika, Lateinamerika und Asien. Vor allem aber beschreiben sie die jeweilige religiöse Landschaft und das Leben in den verschiedenen Ortskirchen.

Österreich

Regelmäßig und verlässlich berichtet die Herder Korrespondenz über die Kirche in Österreich im Besonderen, religiöse und gesellschaftliche Trends im Allgemeinen.

Schweiz

Bekanntermaßen ist das Leben in der Schweiz "von Kanton zu Kanton" verschieden. Die regelmäßigen Berichte und Informationen der Herder Korrespondenz verschaffen hier Überblick.

Europa

Der regelmäßige Blick zum westlichen Nachbarn Frankreich gehört zur Berichterstattung der Herder Korrespondenz ebenso selbstverständlich dazu wie die differenzierte Information über die so genannten Transformationsstaaten Mittel- und Osteuropas oder die Diasporakirchen im Norden.

Europäischer Gerichtshof 0 Kommentare

Die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zum kirchlichen Arbeitsrecht: Wichtige Fragen der Loyalität

Der Europäische Gerichtshof und der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte haben aufsehenerregende Urteile zum kirchlichen Arbeitsrecht gefällt. Was sind die wichtigsten Merkmale der jüngeren Rechtsprechung, und wie geht es mit dem kirchlichen Arbeitsrecht sowie dem kircheneigenen kollektiven Regelungsverfahren zur Festsetzung der Arbeitsbedingungen, dem sogenannten Dritten Weg, weiter? Von Gregor Thüsing, Regina Mathy

Lateinamerika

Ist Lateinamerika noch der "katholische Kontinent", wie es über Jahrhunderte hieß? Die Länderberichte der Herder Korrespondenz beschreiben unter anderem die vielfältigen sozialen und religiösen Transformationsprozesse in Lateinamerika.

Nordamerika

Die USA ist nicht nur das Land der Erde mit der drittgrößten Katholikenzahl. Es paaren sich dort vor allem auf unerwartete Weise Modernität und Hochreligiosität, zeigt sich in einem hoch urbanisierten und technisierten Raum ein Katholizismus, der seine Vitalität nicht trotz, sondern wegen der modernen Umwelt beweist. Ein offener Blick auf diesen birgt zahlreiche Lernimpulse für die deutsche Ortskirche.

Naher Osten

Mit knapp sechs Millionen Katholiken von Ägypten über die arabische Halbinsel und die Türkei bis zum Iran lebt nur ein sehr kleiner Teil der katholischen Christen im gesamten Nahen Osten, die Zahl der Kirchen verschiedener Riten dagegen ist beachtlich. Viele Artikel in diesem Bereich widmen sich der teilweise extrem schwierigen Situation der Christen in diesen Ländern und ihrem Verhältnis zur islamischen Mehrheitsbevölkerung.

Irakische Christin betet in einer Kirchenbank 0 Kommentare

Christen im Irak nach dem Terror des IS: Gehen oder bleiben?

Gibt es eine Zukunft für die christliche Bevölkerung im Irak? Die Frage ist schwerer denn je zu beantworten, obwohl die Terrormilizen des sogenannten „Islamischen Staates“ aus dem Nordwesten des Landes zurückgedrängt wurden. Nur eines scheint sicher: Nachdem vielen Christen fast alles genommen wurde, hoffen sie jetzt vor allem darauf, ihre Würde zurückzubekommen. Von Matthias Kopp

Afrika

In der Berichterstattung über Afrika dominiert hierzulande häufig noch das Bild vom Krisenkontinent. Mit ihrer differenzierten Berichterstattung unter anderem über das vielfältige Leben in den afrikanischen Ortskirchen setzt die Herder Korrespondenz einen Gegenakzent.

Asien

In vielen Ländern Asiens befinden sich die christlichen Kirchen in einer ausgesprochenen Minderheitensituation. Interessante pastorale Ansätze und das große Engagement vieler Christinnen und Christen für den interreligiösen Dialog sind daher von besonderem Interesse.

Blick auf Kreml in Moskau 0 Kommentare

Zur Lage in Russland: Fröhliches Fußballfest?

Derzeit blickt die Welt wegen des Medienspektakels Weltmeisterschaft nach Russland. Doch wie stellt sich die politische, gesellschaftliche und religiöse Situation außerhalb der Stadien in dem autoritär geführten Land dar? Von Stefan Kube

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.