Georgien versteht sich als Paradies Gottes auf Erden. Dieser selbstbewusste Anspruch wird seit Jahrhunderten in legendarisch-literarischen Zyklen erzählt: Bei der Aufteilung der Welt hat Gott jedem Volk ein Stück Land gegeben, ein Wahrzeichen, einen besonderen Menschenschlag. Nur die Georgier, so erzählt