Menu Suchen

Interview mit dem EVP-Fraktionsvorsitzenden Manfred Weber : „Für die CSU sind Beiträge der Kirchen wichtig“

CSU-Vize Manfred Weber
 © Bild: privat

Das Klima zwischen den Kirchen und der CSU war zuletzt angespannt. Ausgehend vom Streit um die Flüchtlingspolitik war eine grundsätzlichere Kontroverse entbrannt. Partei-Vize und Europapolitiker Manfred Weber plädiert nun für ein starke kirchliche Stimme in der Öffentklichkeit. Es stehe der Politik nicht zu, den Kirchen Ratschläge zu geben. Zudem gebe es auch unter Christen ein breites Meinungsspektrum. Als neues Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) will sich Weber für einen Europäischen Katholikentag stark machen. Die Fragen stellte Volker Resing.

Seehofer, Söder und auch Singhammer – bei führenden CSU- Politikern gibt es ein Unbehagen über zu viele Wortmeldungen der Kirchen zu tagespolitischen Fragen. Wie nehmen Sie das wahr? Ist die Kritik an den Kirchen berechtigt?Manfred Weber: Die Kirchen sind ein zentraler Akteur unserer Gesellschaft. Sie erheben für sich

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 71. Jahrgang (2017), Heft 4, S. 16-19

Rubrik: Sozialethik

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.