Menu Suchen

Martin Scorseses Kino-Epos Silence über Jesuitenmissionare in Japan : Lebensrettung und Glaubensaufgabe

Filmplakat Silence

Immer schon kannte der christliche Glauben Zeiten, in denen er sich bewähren muss – bis ins Martyrium hinein. Der Spielfilm „Silence“ von Kult-Regisseur Martin Scorsese, der Anfang März bei uns in die Kinos kommt, inszeniert genau diese Glaubensherausforderung angesichts des christenfeindlichen Regimes im Japan des 17. Jahrhunderts.

Der Film „Silence" des Meisterregisseurs Martin Scorsese („Taxi Driver", „Wolf of Wall Street", „Die letzte Versuchung Christi") beginnt mit tropischen Insektengeräuschen und einer Schwarzblende. Dann sieht der Zuschauer eine grausige Richtstätte. Gläubige Christen und Patres werd

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 71. Jahrgang (2017), Heft 3, S. 43-45

Rubrik: Film

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.