Menu Suchen

Der Katholizismus in den Vereinigten Staaten nach der Wahl : Sind die USA Donald Trumps Own Country?

Donald Trump mit der Marine Corps Foundation
 © Bild: pixabay

Schon in der ersten Woche seiner Präsidentschaft begann Donald Trump seine Ziele umzusetzen und unterschrieb unzählige Dekrete. Als er auch den Bau der Mexiko-Mauer in Gang setzte und die Einreise von „in den USA ‚unerwünschten Personen‘“ wegen ihrer Hautfarbe oder ihres Glaubens zu verbieten versuchte, erntete er Empörung bei den katholischen Bischöfen und zahlreichen Religionsführern.

Die Amtseinführung von Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika verlief in überhöhten traditionellen Szenerien, die so stark religiös geprägt waren wie selten zuvor. Trump inszenierte sich als der neue Machthaber über God’s Own Country. Als quasi gottge

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 71. Jahrgang (2017), Heft 3, S. 22-25

Rubrik: Nordamerika

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.