Menu Suchen

Die Philosophie Dieter Henrichs : Denkende Selbstbezüglichkeit

Dieter Henrich
 © Bild: privat

In der reflektierten Subjektivität liegt für den Philosophen Dieter Henrich die Grundbestimmung bewussten menschlichen Lebens. Henrichs Philosophie ist geprägt von der Suche nach einem Urgrund der menschlichen Subjektivität und führt letztlich zum Gottesgedanken.

Philosophieren beginnt mit der Reflexion des gelebten faktischen Lebens. Insofern philosophiert schon jeder Mensch, der über das ihn Umgebende oder das, was er in seinen Gedanken, Erlebnissen und an Ereignissen wahrnimmt, staunt oder gar beirrt ist. Es gibt im Philosophieren, das mit dem eigenen Leben einsetzt, k

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 71. Jahrgang (2017), Heft 2, S. 38-41

Rubrik: Weltanschauungen

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.