Menu Suchen

Inhalt dieses Hefts

0 Kommentare

Auftakt: Der neue und der alte Teufel

In erschreckender Weise schleicht sich ein neuer Judenhass ein – auch durch einen „importierten“ Antisemitismus befördert. Doch wer Antisemitismus mit Anti-Islamismus bekämpfen will, nährt den Teufel, den er zu bekämpfen vorgibt. Von Volker Resing

S. 1
Heinrich Bedford-Strohm auf der EKD-Tagung in Bonn 1 Kommentar

Leitartikel: Reform nach dem Jubiläum

Der Festrausch ist verflogen, die evangelische Kirche sucht erneut nach Zukunftskonzepten. Sie will vielfältiger werden und mentale Mauern überwinden. Das wollte sie schon vor zehn Jahren. Seitdem ist einiges passiert, aber längst nicht genug. Von Claudia Keller

S. 4 - 5
Neue Einheitsübersetzung der Bibel 3 Kommentare

Gastkommentar: Fehl am Platz

Die revidierte Einheitsübersetzung der Bibel enthält Verschlimmbesserungen und echte Fehler. Sie eignet sich nicht als verbindliche Fassung. Von Klaus Mertes

S. 6
1 Kommentar

Porträt: Ali Erbaş: Der Christenversteher

Der neue Präsident der türkischen Religionsbehörde Diyanet ist ein Spezialist für das Christentum. Seine Ernennung überrascht angesichts der türkischen Staatspolitik, die zunehmend polarisierend und identitär ist. Von Felix Körner

S. 8
0 Kommentare

Europa: Kirche zwischen Aufbruch und Skepsis

Kardinal Reinhard Marx möchte die katholische Kirche auf einen konstruktiven, pro-europäischen Kurs bringen. Doch nicht alle Katholiken und Bischöfe in Europa ziehen mit. Eine Dialogveranstaltung in Rom zeigte: Die Kirche muss den Umgang mit Meinungsverschiedenheiten erst noch lernen. Von Benjamin Leven

S. 9 - 10
Liturgische Gewänder 0 Kommentare

Vom Verschwinden und der Wiederkehr der Bilder im niederländischen Katholizismus: Der Auszug der Heiligen

Der niederländische Katholizismus bewegte sich im 20. Jahrhundert zwischen den Extremen: Aus dem fest geschlossenen katholischen Milieu entstand nach dem Krieg eine kirchliche Avantgarde. Es folgte eine starke Polarisierung, während die Entkirchlichung sich beschleunigte. Am Ende hatte der konservative Flügel den längeren Atem. Das zeigt sich auch am Schicksal der Heiligenbilder. Von Benjamin Leven

S. 36 - 38
Italienische Gemeinde 0 Kommentare

Zur Zukunft muttersprachlicher Gemeinden: Leben in Bewegung

Muttersprachliche Gemeinden werden oft kritisiert, weil sie die Integration von Migranten in die Aufnahmegesellschaft verhinderten. Sie ermöglichen es allerdings auch, Elemente der jeweiligen Herkunftskultur zu leben. Wie sollte die Migrantenpastoral künftig konzipiert sein? Von David Hüser

S. 43 - 45
Nordkorea 0 Kommentare

Leben im abgeschotteten Nordkorea: Im Verborgenen

Kim Jong-un droht den USA mit Krieg und ist zugleich auf Hilfe von außen angewiesen. Caritas international gehört zu den wenigen Organisationen, die in dem Land arbeiten dürfen. Über die Hilfe wird zugleich ein wichtiger Austausch angestoßen. Wie sieht die gesellschaftliche Realität in Nordkorea aus? Von Oliver Müller

S. 46 - 48

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.