Menu Suchen

Es gibt Alternativen zu Großpfarreien : Weiterentwicklung statt Kahlschlag

Dörfliche Kirchengemeinde
 © Bild: pixabay.de

In einigen Diözesen soll die Zahl der Pfarreien auf einen Schlag drastisch reduziert werden. So etwa in Trier, wo es künftig statt 800 nur noch 35 „Pfarreien der Zukunft“ geben soll. Doch es gibt Wege für die Neuordnung von Bistümern, die den aktuellen Problemen und Erfordernissen besser gerecht werden.

Es gibt die Versuchung zur großen Lösung: Ein hochkomplexes Problem soll mit Hilfe von großen Leitideen gelöst werden. Also Abriss des Bestehenden und Neubau. Man hofft, mit am Reißbrett entworfenen Strukturen und Prozessen funktionale und beeindruckende Konstruktionen zu erhalten. Derzeit wenden sich nicht wenige deut

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 71. Jahrgang (2017), Heft 11, S. 23-26

Rubrik: Kirche in Deutschland

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.