Menu Suchen

Ein Streitgespräch zwischen Wolfgang Huber und Klaus Mertes : Nähe und Distanz

Klaus Mertes und Wolfgang Huber
Klaus Mertes und Wolfgang Huber beim freundschaftlichen Disput über Verbindendes und Trennendes ihrer Konfessionen. © Bild: Volker Resing

Der Protestant Wolfgang Huber und der Katholik Klaus Mertes sind sich keinesfalls einig, wenn es um Sakralität und Weihe geht. Dennoch werben sie in diesem Streitgespräch für die Ökumene. Die Fragen stellte Volker Resing.

Huber: Ich bin als Kind im Schwarzwald zum ersten Mal bewusst in einen Gottesdienst gegangen. Das war damals eine katholisch geprägte Umgebung, in der es ein paar vertriebene evangelische Familien gab, wie auch unsere. Ich weiß noch genau, wie froh meine Eltern waren, dass es in dieser schweren Zeit auf dies

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 70. Jahrgang (2016), Heft Spezial 2, S. 8-12

Rubrik: Ökumenischer Dialog

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.