Menu Suchen

Politik : Mit Marktwirtschaft gegen Armut

Deutsche Bank in Frankfurt: Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Deutsche Bank in Frankfurt: Kann eine soziale Marktwirtschaft Armutsprobleme lösen? Papst Franziskus sprach sich deutlich dagegen aus. © Bild: Jörg Trampert / pixelio.de

Eine Tagung in Berlin empfahl das Modell der Sozialen Marktwirtschaft als Rezept gegen die globalen Armutsprobleme. Erkennbare Schwierigkeiten bereiteten den Wirtschaftswissenschaftlern, Theologen und Sozialethikern allerdings die wirtschaftskritischen Aussagen von Papst Franziskus.

Das Geld herrscht – und es herrscht „mit der Peitsche der Angst, der Ungleichheit, der ökonomischen, sozialen, kulturellen und militärischen Gewalt“. Wirtschaftswachstum und technischer Fortschritt sind Teil eines „lähmenden Systems“, „kosmetische Prothesen“, die

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 70. Jahrgang (2016), Heft 12, S. 11-12

Rubrik: Sozialethik

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.