Seit zwei Jahren ist Papst Franziskus im Amt. Er hat immer wieder viele überrascht, bei manchen weckt er große Hoffnungen, andere sind eher skeptisch. Wie beurteilen Sie das Phänomen Franziskus? Robert Spaemann: Meine Wahrnehmung ist ambivalent. Manchmal bin ich begeistert von dem, was er sagt. Manchmal