Menu Suchen

Wie sich Gesellschaft und Kirche in Polen verändern : Drang zur Mitte

Polen rückt – nicht zuletzt angesichts des Kriegs im Nachbarland Ukraine – immer mehr in die Mitte Europas: wirtschaftlich, politisch und in der Wahrnehmung der europäischen Partner. Auf der anderen Seite setzen die Reformschritte, die Papst Franziskus geht beziehungsweise anstößt, die konservative, abwehrende polnische Kirche immer mehr unter Druck.

Der Krieg in der Ukraine und der Konflikt mit Russland haben Polen eine neue Rolle im europäischen Machtgefüge gegeben. Schon seit Jahren bemüht sich Polen, die europäische Aufmerksamkeit stärker nach Osten zu lenken und setzt sich innerhalb der EU für eine klare Integrationspolitik gegen&

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 69. Jahrgang (2015), Heft 3, S. 149-154

Rubrik: Europa

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.