Menu Suchen

Der neue Text von Benedikt XVI. wird Einfluss auf die Synode haben : Wider die Vereinnahmung

Benedikt XVI. hat für seine Gesammelten Schriften einen Text aus dem Jahr 1972 umgearbeitet und mit neuen „Schlussfolgerungen“ versehen. Anders als in der Ursprungsversion lehnt er darin eine Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zur Eucharistie ab. Die Neufassung hatte der Moraltheologe Eberhard Schockenhoff kommentiert (vgl. HK, Dezember 2014, 605-609).Nun bewertet der Freiburger Dogmatiker Helmut Hoping den viel diskutierten Vorgang.

Um die Ehe ist ein gesellschaftlicher Streit entbrannt, in dem es um nichts Geringeres geht als die radikale Umdeutung der Ehe. Diese soll nicht nur zwischen einem Mann und einer Frau möglich sein; auch Personen des gleichen Geschlechts sollen heiraten, Kinder adoptieren und die Reproduktionsmedizin nutzen kö

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 69. Jahrgang (2015), Heft 1, S. 46-49

Rubrik: Papst & Vatikan

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.