Menu Suchen

Markierungen in der katholischen Kirche Österreichs : Alles andere als „politisch“

Zehn Jahre nach dem „Dialog für Österreich“ ist die katholische Kirche des Landes politisch-gesellschaftlich wenig präsent und intern alles andere als im Aufbruch begriffen. In Bezug auf diverse Reformforderungen hat sich nichts bewegt; es gibt eher Anzeichen für gegenläufige Entwicklungen. Die Bischofskonferenz zieht nicht an einem Strang.

Von Otto Friedrich

Nein, eine Zäsur stellte der Besuch Papst Benedikts XVI. in Österreich keineswegs dar. Die kurze Visite des austrophilen Papstes (als Kardinal hatte er zahlreiche Sommerurlaube in der Alpenrepublik verbracht) Anfang September 2007 hatte dem Wallfahrtsort Mariazell gegolten. Der Gnadenort zeigte sich – &

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 62. Jahrgang (2008), Heft 12, S. 619-623

Rubrik: Österreich

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.