Menu Suchen

Kommentar : Inspiration

Mit dem Kulturpreis an das Ehepaar Dorst beschenken sich die Katholiken selbst.

Von Stefan Orth

Als heidnisches Spiel von den Kirchenvätern argwöhnisch beäugt, bleiben die Beziehungen zwischen Theater und Christentum auch heute nicht ohne Spannungen. Oft sind sie freilich auch einfach ein schlichtes Nicht-Verhältnis. Auf der Habenseite im Lauf der Geschichte stehen immerhin das barocke Jesuite

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 62. Jahrgang (2008), Heft 12, S. 599-600

Rubrik: Religion & Literatur

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.