Menu Suchen

Die Umnutzung von Kirchen ist in der Diskussion : Schwierige Transformationen

Beide großen Kirchen in Deutschland müssen sich überlegen, wie sie mit so genannten überflüssigen Kirchengebäuden umgehen. Um diese nicht abreißen zu müssen, werden oft Umnutzungen favorisiert. Inzwischen gibt es eine Fülle von Beispielen, die eine erste Bilanz erlauben. Diesem Thema widmete sich auch der 26. Evangelische Kirchbautag in Dortmund.

Von Stefan Orth

Glückundseligkeit. So lautet der Name des prominentesten jüngeren Umnutzungsversuchs einer Kirche. Nur wenige Zeitungsartikel über die Schwierigkeiten, wenn Gemeinden ihre Gebäude nicht mehr unterhalten können, kommen ohne Fotos des schicken Gastronomiebetriebs mit dem vieldeutigen Namen au

Testen Sie das Abonnement der Herder Korrespondenz und schalten Sie sich den Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel frei.

Quelle: Herder Korrespondenz 62. Jahrgang (2008), Heft 12, S. 623-628

Rubrik: Seelsorge & Gottesdienst

  • Bauwelt, Heft Nr. 5/2006: Überflüssige Kirchen.
  • Rainer Fisch: Umnutzung von Kirchengebäuden in Deutschland. Eine kritische Bestandsaufnahme, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, 2008.
  • Albert Gerhards und Martin Struck (Hg.): Umbruch – Abbruch – Aufbruch? Nutzen und Zukunft unserer Kirchengebäude, Verlag Schnell und Steiner, Regensburg 2008.
  • Henner Herrmanns und Ludwig Tavernier (Hg.): Das letzte Abendmahl. Umnutzung, Verkauf und Abriss von Kirchengebäuden in Deutschland, Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften, Weimar 2008.
  • Kunst und Kirche. Ökumenische Zeitschrift für zeitgenössische Kunst und Architektur, Heft Nr. 2/2008: Transformationen.
  • Matthias Ludwig und Reinhard Mawick (Hg.): Gottes Häuser, Frankfurt 2007
  • Metamorphose. Bauen im Bestand, Heft Nr. 5/2008: Kirche erneuern; Heft Nr. 5/2007: Sing Halleluja?
  • Das Münster. Zeitschrift für christliche Kunst und Kunstwissenschaft, Heft Nr. 3/2003: Kirchen – Widmung, Nutzung, Umnutzung.
  • Birgit Neumann und Antje Rösener: Was tun mit unseren Kirchen? Kirchen erleben, nutzen und erhalten. Ein Arbeitsbuch, Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2006.
  • Jessica Wehdorn: Kirchenbauten profan genutzt. Mit zahlreichen Beispielen für den Umbau von Kirchen in Österreich, Studienverlag, Innsbruck 2006.

0 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

* Diese Angaben benötigen wir von Ihnen: Ihre E-Mail-Adresse zeigen wir nicht an.
** Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name angezeigt wird, wählen Sie bitte zusätzlich einen Anzeigenamen, den wir dann anstelle Ihres Namens veröffentlichen.

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.