HK: Herr Pfarrer Dr. Apfelbacher, die Verdrängung des Todes in unserer Gesellschaft wird vielfach beklagt. Ist der Tod aber nicht doch vor allem durch und in den Medien allgegenwärtig: in den Nachrichten, als dramaturgischer Kniff im Film oder als Betroffenheit heischende Story in den Illustrierten? Apfelbac