Menu Suchen

Reinhold Zwick

Reinhold Zwick
Reinhold Zwick, TheologeFoto: Julia Holtkötter

Reinhold Zwick (geb. 1954) ist Professor für Biblische Theologie und ihre Didaktik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster. Mitglied der Katholischen Filmkommission für Deutschland. Letzte Veröffentlichungen: Pier Paolo Pasolini, „Der Heilige Paulus“ – Übersetzung des Drehbuchs zu einem nicht realisierten Filmprojekt und Kommentar (zus. mit Dagmar Reichardt), Marburg 2007; Zeit BILD Theologie. Filmästhetische Erkundungen (Film und Theologie, Band 14), Marburg 2011 (Hg., zus. mit Peter Hasenberg und Gerhard Larcher); Religion und Gewalt im Bibelfilm (Film und Theologie, Band 20), Marburg 2012.

(Stand: 25.03.2015)

Homepage von Reinhold Zwick E-Mail an Reinhold Zwick

Alle Artikel von Reinhold Zwick

Zurück Seite 1 von 1 Vor
0 Kommentare

Migrationsbewegungen im Film : Reisen der Hoffnung

Mit dem Anstieg der Fluchtbewegungen nach Europa seit dem Jahr 2015 ist die Zahl der Dokumentar- und Spielfilme, die diesen Prozess begleiten, analysieren und kommentieren, enorm angewachsen. Was ihnen jedoch fehlt, ist der Blick auf die globalen Ursachen der Migration.

0 Kommentare

Der große Filmregisseur Andrej Tarkowskij inspiriert weiterhin : Zeit zum Erinnern

Wegen der mannigfaltigen Behinderungen durch die russische Zensur umfasste das Werk von Andrej Tarkowskij am Ende nur ganze sieben lange Spielfilme, aber mit ihnen hat er sich unauslöschlich in die Filmgeschichte eingeschrieben. Gleichwohl droht die Erinnerung an ihn heute zu verblassen: die Erinnerung an seinen tief in das Innere der Wirklichkeit eindringenden Blick: auf eine Filmkunst, der es um den Menschen und die Sensibilisierung seiner Wahrnehmung geht und gegen die heute im Kino verbreitete Suspendierung des Nachdenkens über die letzten Fragen anarbeitet.

0 Kommentare

Zum Kino als theologischem Erkenntnisort : Filme machen sehend

In Filmerzählungen findet die Theologie aktuelle Reformulierungen und neue Kontextuierungen von Glaubenstraditionen. Filme tragen neue Fragestellungen und tastende Antworten an sie heran, markieren ebenso Plausibilitätsprobleme und Vermittlungsdefizite der Theologie, die dieser dann zu bearbeiten aufgegeben sind – wie sie umkehrt auch Ressourcen für theologische Einsichten sein können.

0 Kommentare

Zu Arnold Stadlers „Salvatore“ : Empörung und Barmherzigkeit

Arnold Stadlers neuer Roman „Salvatore“ verstört: zum einen manchen Leser, weil das Buch in drei Teile zu zerfallen scheint, zum anderen die Theologen und insbesondere die Exegeten, die derb beschimpft werden. Dabei gibt es eine Fülle unterschwelliger Bezüge zwischen den einzelnen Themen und Motiven, die gerade vor dem Hintergrund des Verhältnisses von Literatur und Theologie Beachtung verdienen.

0 Kommentare

Neue Tendenzen im Jesusfilm : Von Nazareth in alle Welt

Durch Mel Gibsons Paukenschlag mit seinem Kinoerfolg „The Passion of the Christ“ war das Thema „Jesus“ im Film wie kaum zuvor im Mittelpunkt medialer Aufmerksamkeit. Ein Boom an Jesusfilmen ist ausgeblieben. Es zeigt sich allerdings seit kurzem weltweit ein vermehrtes Film-Interesse an Jesus – auch in muslimischen Ländern.

0 Kommentare

Neue Spielfilme zum Thema Sterbehilfe : Ende von Würde und Sinn?

In den vergangenen Wochen kamen zwei Oscar-prämierte Filme zum Thema aktive Sterbehilfe in die Kinos und sorgten für hitzige Diskussionen. Beide Filme lassen Priesterfiguren auftreten, die jeweils die Position der Kirche repräsentieren sollen, und fordern auf diese Weise eine Auseinandersetzung aus christlicher Perspektive heraus.

0 Kommentare

Zur Neuinszenierung des Passionsspiels : Oberammergau, die Vierzigste

Die nur alle zehn Jahre stattfindenden Oberammergauer Passionsspiele genießen in diesem Jahr ein besonders großes Interesse – nicht zuletzt, weil die Änderungen am Text und bei der Inszenierung gravierend sind. Der Neutestamentler und Filmspezialist Reinhold Zwick war bei der Premiere am 21. Mai und bewertet für uns die Neuauflage des traditionsreichen Schauspiels.

Zurück Seite 1 von 1 Vor
nach oben

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.