Menu Suchen

Aktuelle Artikel

Sozialethik CSU-Vize Manfred Weber 0 Kommentare

Interview mit dem EVP-Fraktionsvorsitzenden Manfred Weber : „Für die CSU sind Beiträge der Kirchen wichtig“

Das Klima zwischen den Kirchen und der CSU war zuletzt angespannt. Ausgehend vom Streit um die Flüchtlingspolitik war eine grundsätzlichere Kontroverse entbrannt. Partei-Vize und Europapolitiker Manfred Weber plädiert nun für ein starke kirchliche Stimme in der Öffentklichkeit. Es stehe der Politik nicht zu, den Kirchen Ratschläge zu geben. Zudem gebe es auch unter Christen ein breites Meinungsspektrum. Als neues Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) will sich Weber für einen Europäischen Katholikentag stark machen. Die Fragen stellte Volker Resing. Von Volker Resing

Gesellschaftliche Trends Marsch des Lebens 0 Kommentare

In welcher Verfassung trifft der Rechtspopulismus auf Europa? : Post-Demokratische Versuchungen

Zur gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation in vielen Ländern gehört die Sehnsucht nach einfachen Lösungen und einer starken Führungsfigur, die mit der herrschenden politischen Kultur bricht. Das gilt etwa für den Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich. Es handelt sich dabei auch bei uns nicht um ein Alleinstellungsmerkmal derjenigen, die bei den Wahlen ihr Kreuz bei der AfD machen wollen. Wie ist dem Trend zu begegnen? Von Hubert Wissing

Evangelische Kirche Julia Helmke 0 Kommentare

Porträt : Julia Helmke: Multitalent für den Kirchentag

Die Theologin Julia Helmke ist jüngst zur künftigen Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages (DEKT) ernannt worden. Als ehemalige Beauftragte für Kunst und Kultur der hannoverschen Landeskirche spricht sie über „den guten Klang“ des Kirchentages. Ihre vielfältigen Erfahrungen möchte sie nun in ihre neue Funktion einbringen. Von Felizia Merten

Islam Betender Mann in der Moschee 0 Kommentare

Zwischen Tradition und Moderne : Auf der Suche nach dem wahren Islam

Der Islam ist in erster Linie ein Glaube, eine Spiritualität. Seit einigen Jahren wird er aber vor allem in seiner politischen Dimension wahrgenommen. Das hat mit den Entwicklungen des Islam und der islamischen Welt in den vergangenen Jahrhunderten zu tun. Die Auseinandersetzung mit der Moderne und ihren Inhalten unter reformorientierten Muslimen ist gleichzeitig die Suche nach dem wahren Islam. Von Hans Vöcking

Gesellschaftliche Trends Staatsministerin für Integration Aydan Özoğuz 2 Kommentare

Ein Gespräch mit der Staatsministerin für Integration Aydan Özoğuz : Wir brauchen eine Kultur des Zusammenhalts

Nicht die Religion, sondern soziale Faktoren spielen bei der Integration eine entscheidende Rolle, sagt Aydan Özoğuz (SPD). Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung plädiert im Gespräch für einen lockeren Umgang mit Glaubensfragen. Außerdem spricht sie über nationale Identität und die AfD, Ängste sowie innere Sicherheit und erklärt, warum sie sich ein Integrations-Ministerium wünscht. Die Fragen stellte Alina Rafaela Oehler. Von Alina Rafaela Oehler

Ämter & Dienste Weihe Ständiger Diakone am 14. März 2009 im Dom zu Paderborn. Während der Allerheiligenlitanei liegen die Weihekandidaten auf dem Boden. 6 Kommentare

freier Artikel:Ein Vorschlag : Viri probati zur Priesterweihe zulassen

Den Verantwortlichen in den Diözesen ist das Problem schon lange bekannt. Bedingt durch den Priestermangel drohen viele Diözesen einen Teil ihrer sakramentalen Grundstruktur einzubüßen. Dieser Beitrag macht einen Vorschlag, unter welchen Bedingungen verheiratete Diakone zur Priesterweihe zugelassen werden können, ohne dass dies auf Kosten des zölibatären Priestertums geht. Von Helmut Hoping, Philipp Müller

Dossier: Priester in der Krise
Riem Spielhaus
Riem Spielhaus
Professorin für Islamwissenschaft
Hubert Wissing
Hubert Wissing
Leiter der Arbeitsgruppe Kirche und Gesellschaft beim ZdK
Benedikt Kranemann
Benedikt Kranemann
Liturgiewissenschaftler
Gerhard Schneider
Gerhard Schneider
Leiter des Propädeutischen Seminars Ambrosianum
Hans-Ulrich Weidemann
Hans-Ulrich Weidemann
Neutestamentler
Matthias Henke
Matthias Henke
Professor für Historische Musikwissenschaft
Werner Schüßler
Ordinarius für Philosophie
Holger Zaborowski
Holger Zaborowski
Professor für Philosophie
Benjamin Lassiwe
Benjamin Lassiwe
Journalist
Wolfgang Schonecke
Wolfgang Schonecke
Leiter Netzwerk Afrika Deutschland
Rolf Weibel
Rolf Weibel
Journalist
Manfred Gerwing
Manfred Gerwing
Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte
Magnus Striet
Magnus Striet
Fundmentaltheologe
Thomas Brose
Thomas Brose
Religionsphilosoph
Alle Autoren der Herder Korrespondenz anzeigen
Papst & Vatikan 0 Kommentare

Die Glaubenskongregation regelt den Umgang mit der Asche von Verstorbenen neu : Ars Moriendi

Bis in die Sechzigerjahre war Katholiken die Feuerbestattung untersagt. Auch heute gilt die Beerdigung des Leichnams lehramtlich als bevorzugte Form. Gleichzeitig ist absehbar, dass die Erdbestattung in Westeuropa zur Ausnahme werden wird. Doch wie soll nach der Kremation mit der Asche der Verstorbenen umgegangen werden? Dieser Frage widmet sich eine Instruktion der römischen Glaubenskongregation. Von Andreas Bieringer

Weltanschauungen Marx-Engels-Forum und Berliner Dom 0 Kommentare

Ein Gespräch mit dem Erfurter Religionsphilosophen Eberhard Tiefensee : Kirche hat eine Stellvertreterfunktion

In den neuen deutschen Bundesländern finden die christlichen Kirchen eine völlig fremde Situation vor: Die Menschen dort sind zum größten Teil areligiös oder religiös indifferent. Wie können die Kirchen darauf reagieren? Welche Probleme und Chancen ergeben sich für die Theologie und Pastoral? Und wie kann auf die rechtspopulistischen Gruppen in der ehemaligen DDR reagiert werden? Über diese Fragen sprachen wir mit dem Religionsphilosophen Eberhard Tiefensee. Von Felizia Merten

Gesellschaftliche Trends Weihnachtsmarkt - Geschäft mit der Adventszeit 0 Kommentare

Weihnachtsmärkte in Deutschland : Geht es um mehr als Bratfett und Ballermann?

Weihnachtsmarkt, Christkindlmarkt, Adventmarkt: Viele wollen die Traditionen bewahren, es geht aber auch um wirtschaftliche Interessen. Anstatt einer besinnlichen Vorbereitung auf Weihnachten, das Fest der Geburt Christi, stehen bei der Adventszeit immer mehr Vergnügen und Kommerz im Vordergrund. Was steht hinter dieser Entwicklung? Und gibt es Gegenbewegungen? Von Christian Frevel

Sozialethik Deutsche Bank in Frankfurt: Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit 0 Kommentare

Politik : Mit Marktwirtschaft gegen Armut

Eine Tagung in Berlin empfahl das Modell der Sozialen Marktwirtschaft als Rezept gegen die globalen Armutsprobleme. Erkennbare Schwierigkeiten bereiteten den Wirtschaftswissenschaftlern, Theologen und Sozialethikern allerdings die wirtschaftskritischen Aussagen von Papst Franziskus. Von Benjamin Leven

Nach der Glaubensspaltung. Zur Zukunft des Christentums

Nach der Glaubensspaltung

Zur Zukunft des Christentums

Was der Rückblick auf 500 Jahre Reformation heute bedeutet, ist weiter unklar. Keinesfalls haben sich die Spannungen zwischen katholischer und evangelischer Kirche aufgelöst. Die Christenheit ist weiter zerstritten und die Kirchen verharren bisweilen in lähmender Selbstbeschäftigung.

Das umstrittene Jubiläum macht aber noch einen anderen Horizont auf: Wie steht es um die Zukunft des Christentums? Was bringen die nächsten 500 Jahre? Wie steht es heute um die evangelische Kirche? Inwiefern ist auch die katholische Kirche durch die Reformation geprägt? Welche Chancen ergeben sich aus dem Jubiläum für die Ökumene? Oder befinden wir uns bereits in einem postkonfessionellen Zeitalter, in dem diese Differenzen keine wesentliche Rolle mehr spielen? Welche neuen Konfliktlinien sind heute wichtig? Und was bedeutet das für die Zukunft des christlichen Glaubens?

PDF kaufen Heft kaufen
Ökumenischer Dialog Kardinal Reinhard Marx und Heinrich Bedford-Strohm 0 Kommentare

Ökumenische Pilgerreise von DBK und EKD ins Heilige Land : Aufeinander zu

Kurz vor dem Beginn des Reformationsjubiläums sollte das ein betont ökumenischer Auftakt sein, der nun das ganze Jahr prägen wird: Katholische Bischöfe und Mitglieder des Rats der EKD sind Ende Oktober für eine Woche nach Israel und Palästina gefahren, um sich der gemeinsamen biblischen Quellen zu vergewissern. Neben dem intensiven Austausch miteinander hat man auch mit Kirchenführern und Repräsentanten der Konfliktparteien gesprochen – und auch ihnen gegenüber für Versöhnung geworben. Von Stefan Orth

Naher Osten Aleppo in Syrien: Keine Waffenruhe 0 Kommentare

Aleppo : Keine Waffenruhe

Der Bürgerkrieg in Syrien wächst sich zu einer der verheerendsten humanitären Katastrophen der zurückliegenden Dekaden aus. Trotz Mahnungen von Kirchenvertretern, Politikern und Hilfsorganisationen geht der Kampf um die Vorherrschaft in Syrien auf dem Rücken der dortigen Bevölkerung weiter. Von Felizia Merten

Herzlich Willkommen!

Sie nutzen den Internet Explorer in einer veralteten Version. Ihr Browser kann unsere Website leider nicht korrekt darstellen. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Browser-Version.